Defiance Ausritt #2

Defiance: Kein Glück in San Diego, Entwickler Studio wird geschlossen

„Der letzte macht das Licht aus…“ heißt es jetzt wohl in San Diego. Das Trion Worlds eigene Studio wird geschlossen und soll jetzt teilverlagert werden. Das Team um das MMO Defiance wird wohl dennoch weiter ausgedünnt.

Frischer Wind weht durch die Flure von Trion Worlds. Durch die Rückkehr vom ehemaligen RIFT Executive Producer Scott Hartsman als CEO werden nun weitere strategische Maßnahmen ergriffen. Demnach wird das Unternehmen das hauseigene Studio in San Diego schließen. Das war bisher mit der Entwicklung des MMO Defiance beauftragt. Jedoch gab es in der letzten Zeit immer wieder Beschwerden über die Arbeitsweise des Entwicklerteams. Häufige Verbindungsschwierigkeiten und Patchprobleme waren die Hauptkritikpunkte. Eigentlich sollte die Einberufung eines neuen Chefentwicklers hier Abhilfe schaffen.

Die Schließung des Studios hat natürlich Konsequenzen, sowohl personeller Natur als auch für Defiance selbst. Es wird wohl wieder eine größere Umstrukturierung geben, laut GameIndustry wird Trion Worlds aus dieser Maßnahme mit einem ausgedünnten Team für Defiance hervorgehen.

Einigen der Mitarbeiter wurde ein Wechsel in das Studio in Redwood City angeboten, hier laufen viele Arbeiten für das MMORPG RIFT. Der in der Community bekannte und beliebte Community Manager Sledgehammer wird Trion Worlds aber verlassen, das hat er auch schon im offiziellen Forum bestätigt. CEO Scott Hartsman ist Defiance aber sehr positiv gestimmt, was bedeutet, dass das Spiel nicht auf der Abschussliste steht.

Tags News

Share this post

No comments

Add yours